+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Optimale Lösung der Umzug?

  1. #1
    Mitglied Avatar von Sylke
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Frakfurt
    Beiträge
    53

    Optimale Lösung der Umzug?

    Hallo,
    das Büro soll vergrößert werden. Dazu können wir Nebenan mehrerer Räume zusätzlich anmieten. Diese sind aber durch Wände getrennt. Es müssten Statiker herbestellt werden, die zunächst prüfen müssen ob ein Durchbruck überhaupt zuslässig ist. Dann muss ein Teil der Wand eingerissen werden um die Räume zu einem größeren Büro zusammen zu fassen. Durch den Staub und Dreck ist ein großer Teil unseres Büros nicht nutzbar. Den Zeitraum kann man auch nicht abschätzen. Vom Lärm ganz zu schweigen.

    Nun stehen wir vor der Wahl 10.000€ für den Umbau mit gewaltigen Hindernissen oder lieber gleich ein neues Büro suchen. Dafür die Anschrift ändern etc. Unser Büro in Frankfurt hängt uns schon am Herzen. Aber wir haben bei joneslanglasalle.de gesucht und dabei auch wirklich schöne Lokations gefunden.

    Würde einfach mal gerne wissen was ihr darüber denkt.

    LG
    Geändert von TeraPiko (16.12.2013 um 09:53 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    12
    Dann habt ihr das Projekt nicht wirklich gut geplant.....so klingt es zumindest

  3. #3
    Mitglied Avatar von jocker
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    126
    Den eindruck habe ich leider auch.Ich persönlich würde aber zu einem neuem Büro tendieren.Wie ist das den in der Zwischenzeit gelaufen?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    6
    Habt ihr denn keine Freunde und Familie, die mit anpacken kann? Ich bin in meiner Studentenzeit auch häufiger umgezogen und habe das immer mit Hilfe von Freunden geschafft. Über die Umzugsdienste liest man ja auch nicht nur positive Dinge. Viele Firmen locken mit sehr günstigen Kursen und die Rechnung kommt dann später. Wenn du den Umzug selber machen willst, solltest du einige Dinge beachten. Kauf dir zum Beispiel gute Kartons und buch dir einen Sprinter. Dann solltest du den Umzug schon wo weit vorbereiten, dass die Helfer sich auf das Tragen konzentrieren können. Wenn erst noch alle Dinge gepackt werden müssen, verzögert sich der Umzug natürlich. Das Geld für den Dienst kannst du dir sparen und deine Freunde lieber zum Abendessen einladen

  5. #5
    Neu im Forum
    Registriert seit
    12.10.2016
    Beiträge
    4
    Man kann auch eine Umzugsfirma beauftragen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2017
    Beiträge
    9
    Ich würde meine Freunde und Familie nicht für einen Büroumzug einspannen, außer du bezahlst sie dann auch. Das ist doch sonst echt etwas merkwürdig, schließlich ist es keine Privatangelegenheit, wenn ich das richtig verstehe.
    Ein Umzug hört sich aber tatsächlich nach deiner Schilderung sinnvoller an, als das Büro aufwändig umzubauen, besonders wenn ihr schon etwas im Auge habt.
    Woran du dann auch gleich denken kannst: Ihr könnt dann eine moderne Schließanlage einbauen lassen. Haben wir auch so gemacht, nach Beratung von diesem Unternehmen: https://www.schlüsseldienst-sindelfingen-24.de. Seitdem gibt es keinen Ärger mehr mit riesigen Schlüsselbunden.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •