+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Tipps zum Kredit für Hausbau

  1. #1
    Mitglied Avatar von Sylke
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Frakfurt
    Beiträge
    56

    Tipps zum Kredit für Hausbau

    Hallo zusammen,

    mein Freund und ich planen ein eigenes Haus zu bauen. Dafür brauchen wir natürlich einen Kredit. Da wir uns aber nicht so gut damit auskennen, wollten wir euch mal um Hilfe bitten. Worauf muss man denn genau achten ? Wir haben uns schon auf einer Seite ein Annuitätendarlehen berechnen lassen und auch schon verglichen, wie viel wir zahlen müssten, wenn wir stattdessen weiter mieten würden. Nun haben wir am Donnerstag einen Termin bei der Bank, wo wir dann erste konkrete Fakten klären wollen. Dort wollen wir natürlich nicht unvorbereitet erscheinen, wären euch also sehr dankbar für hilfreiche Tipps. Wie bekommt man einen möglichst günstigen Kredit ? Worauf ist besonders zu achten beim Abschluss und was für Laufzeiten bieten sich an ? Sollte man sich dazu schon vorher Gedanken machen oder wird das im Gespräch bei der Bank geklärt ? Danke schonmal für eure Hilfe.

    Sylke
    Geändert von Deniz (10.09.2016 um 12:14 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Klaus75
    Registriert seit
    29.04.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    51
    Ich würde mir an eurer Stelle da keine großen Gedanken drüber machen. Man muss auf einfach alles achten. Ich würde mir unbedingt jemanden mit nehmen, der Ahnung von Finanzierungen hat. Das ist wirklich wichtig. Es wird bei der Bank oder wo auch immer nichts unterschrieben! Alle Unterlagen werden mit genommen und zu Hause eingehend studiert.
    Dann solltet ihr unbedingt ein weiteres Angebot einholen, auch um den ersten Kreditanbieter ein bisschen unter Druck zu setzen. Man kann immer noch was rausschlagen.


    Besonders würde ich darauf achten, was passiert, wenn unerwartete Ereignisse eintreten. Wir sprechen ja nicht über den Kauf eines Fernsehers. Was passiert, wenn einer der "Schuldner" sterben sollte. Gehört leider zum Leben dazu. Was wenn einer arbeitslos wird?, Zahlungsunfähigkeiten, Ausfallgebühren, Verzugsgebühren ect. Was wenn Mehrkosten entstehen durch einen Sturm, der das Dach abgedeckt hat. Was gibt es da für Möglichkeiten, Versicherungen und und und.
    Man gräbt den Brunnen bevor man durstig ist.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    5
    Ich kann mich Klaus da nur anschließen, vergleichen lohnt sich wirklich immer, nicht nur bei so "großen" Krediten wie beim Hausbau, sondern auch bei kleineren Sachen. Als ich einen Kredit für einen Neuwagen aufgenommen habe, bin ich zu verschiedenen Anbietern gegangen und habe mir Angebote machen lassen und danach habe ich die Angebote bei meinem Kundenberater von meiner Hausbank vorgelegt und konnte somit noch viel bessere Konditionen aushandeln, weil die mich ja gerne als Kundin behalten wollten.
    Als letzten Tipp würde ich dir noch ähnlich wie Klaus raten, dich bei günstigen Angeboten genau zu informieren und das Kleingedruckte genau zu studieren. Dahinter verbirgt sich manchmal eine fiese Abzocke. Aber bei eurer Hausbank könnt ihr ja eiegntlich nichts falsch machen. Was hat denn der Termin bei der Bank ergeben?
    Geändert von Deniz (10.09.2016 um 12:15 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Sylke
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Frakfurt
    Beiträge
    56
    Danke euch beiden

    Sylke

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    16
    Die banken manchen einen echt wahnsinnig... riester hier...bausparvertrag da...

    Der richtige Finanzberater kann einem viel Geld einsparen( erst recht wenn mann die Laufzeit für ein Hauskredit mit rechnet.).
    Manchmal kann es sich lohnen vorher etwas Geld zu investieren.
    Denn ein Markler/Berater bekommt immer Geld für seine Leistung. Entweder er wird direkt von Dir bezahlt (am besten vorher aushandeln wie viel) oder er bekommt für die Vermittlung von der Bank Provision. Lezteres bedeute das der Zinssatz der Bank für euch höher ausfällt.(das wiederrum bedeutet mtl. für 10 Jahre oder mehr höhere Belastung)
    Wir haben damals einen Finanzberater von MLP zu hilfe geholt. Von Ihm haben wir viele Tipps erhalten.
    Nachdem eine Bank ihre telefonische Zusage zurückgezogen hat, hat uns der Finanzberater innerhalb von 24 Stunden einen Kredit bei denen hier zeta-finanz.de besorgt. Dieser war wesentlich besser als der von der Bank, wir hatte sogar einen Ansprechpartner vor Ort. Und für uns optimale Bedingungen.
    Geändert von TeraPiko (16.12.2013 um 10:54 Uhr)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2013
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    Die banken manchen einen echt wahnsinnig... riester hier...bausparvertrag da...

    Der richtige Finanzberater kann einem viel Geld einsparen( erst recht wenn mann die Laufzeit für ein Hauskredit mit rechnet.).
    Es musst nicht mal unbedingt bezahlter Finanzberater sein, ich kenne es so, dass man immer ein bis zwei Personen in seinem Verwandten-/Bekanntenkreis hat, die gut in der Materie sind, wenn nicht sogar wirklich Vermögensberater.

  7. #7
    Mitglied Avatar von jocker
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    142
    Da empfehle ich immer noch einen Vergleich

  8. #8
    Mitglied Avatar von Michel
    Registriert seit
    07.09.2016
    Beiträge
    9
    Solche Vergleichsseiten bringen einen bei einem langfristigen Darlehen nicht weiter da alle Angaben dort unverbindlich sind. Die genauen Kreditkonditionen erfährt man erst bei Vertragsabschluss und nicht von Drittanbietern.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •